Nachrichten (2006)

Berichte zur 3. Runde 2006 am IPN in Kiel

Die dritte Runde der 17. IBO 2006 ist abgeschlossen.

Die 10 Besten, die sich für die vierte Runde qualifiziert haben, können sich in diesem Bericht wiederfinden. Inzwischen gibt es auch Bilder, und zwar hier. Herzlichen Glückwunsch!

Gewinner der 2. Runde 2006 für die Reise nach Kiel

Die zweite Runde der 17. IBO 2006 ist abgeschlossen.

Wir können insgesamt 48 Schüler einladen.
Ihr erhaltet nach Weihnachten die Einladungen für die dritte Runde, die IPN in Kiel vom 19. bis zum 24. Februar 2006 stattfindet. Wer sich dafür qualifiziert hat, kann sich unter diesem link wiederfinden. Herzlichen Glückwunsch!

Bitte unbedingt mit dem der Einladung beigelegten Zettel bis zum 17. Januar (jetzt verlängert) rückmelden, sonst kann der Platz weitervergeben werden!

Die 2. IJSO in Yogyakarta 2005 ein voller Erfolg!

Deutschlands Team mit 14- und 15jährigen auf internationalem Erfolgskurs � Erfahrung versus Drill

Unser Team Richard Bardl und Stefanie Kosan (beide Carl-Zeiss-Gymnasium, Jena), Bertram Arnold und Franzika Flegel (beide Georg-Cantor-Gymnasium, Halle), Dave Hartig (Max-Steenbeck-Gymnasium, Cottbus) und Thai le Tran (Wilhelm-Ostwald-Gymnasium, Leipzig) haben eine beachtliche Leistung in Yogyakarta (4.-13.12.2005) errungen: 1 Goldmedaille (Thai Le Tran) und fünf obere Silbermedaillen brachten Deutschland als fünftbeste Nation von 35 Teilnehmerstaaten an die Weltspitze.

Dabei hat sich unsere Schülerauswahl nur drei Tage in Merseburg zur Auswahl getroffen und bis zur Abreise in drei Etappen ein vierwöchiges Internettraining absolviert, während andere Spitzennationen ihre Schüler vom normalen Schulunterricht befreien und über Monate trainieren. Wir dürfen uns daher über diese Leistung besonders freuen, denn unsere Auswahl zeigt: Es geht auch ohne Drill, wenn in den Schulen genügend nachhaltige Förderangebote für unsere Talente angeboten werden.

Mit Sicherheit spielt am Erfolg unseres Teams die Tatsache eine große Rolle, dass alle Mitglieder erfolgreiche Erfahrungen aus Mittelstufenwettbewerben einzelner Bundesländern mit einbringen konnten. Die Bedeutung der naturwissenschaftlichen Mittelstufenwettbewerbe für das große Ziel IJSO ist somit nicht mehr von der Hand zu weisen.

Alle Anhänger dieser Idee mögen sich schon jetzt vormerken: Vom 3. bis zum 12. Dezember 2006 findet die 3. IJSO in Sao Paulo (Brasilien) statt.

Die 4. EUSO in Brüssel im April 2006 geht Online

Deutschland ist wieder dabei mit sechs höchstens 16jährigen.

Hallo Schülerinnen und Schüler, aufgepaßt! Wer noch keine 17 Jahre alt ist und hervorragende Leistungen in der Biologieolympiade (IBO), Chemieolympiade (IChO) oder Physikolympiade (IPhO) bzw. in entsprechenden Mittelstufenwettbewerben bringt, kann für unser EUSO-Team 2006 ausgewählt werden.

Wir suchen wieder je zwei Köpfe mit Köpfchen aus der Biologie, Chemie und Physik für diesen einzigartigen Teamwettbewerb.

Deutschland nimmt teil an der 2. IJSO in Yogyakarta vom 4. bis zum 13. Dezember 2005

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt ein zweites Mal Deutschlands Beteiligung an der International Junior Science Olympiad (IJSO), bei der im letzten Jahr deutsche Schüler/-innen mit fünf Silber- und einer Bronzemedaille erfolgreich abgeschnitten hatten. Die 2. IJSO findet vom 4. bis zum 13. Dezember 2005 in Yogyakarta auf Java (Indonesien) statt.

Die Kandidat(inn)en, die von Lehrern aller Bundesländer nominiert worden sind, sollten wesentlich jünger sein, als die, die gewöhnlich zu einer IBO, IChO, IPhO oder IMO fahren. Im Klartext: Sie dürfen am 31. Dezember dieses Jahres noch keine 16 Jahre alt sein, oder anders ausgedrückt: Im Jahr 1990 oder später geboren sein.

Geeignete Schülerinnen und Schüler wurden mit einem Anmeldeformular bis zum 16. September bei der Bundesgeschäftsführung der IBO/IJSO angemeldet.

Nach einem ersten Auswahlverfahren am IPN fand das eigentliche Auswahlseminar vom 16. bis zum 19. Oktober an der Hochschule Merseburg statt.

Insgesamt wurden von allen Landesbeauftragten der Naturwissenschaftsolympiaden 66 Kandidatinnen und Kandidaten nominiert, von denen 18 Jugendliche am IPN ausgewählt wurden, an dem Vorbereitungs- und Auswahlseminar in Merseburg teilzunehmen.

Im Auswahlseminar wurden am Montag Seminare in Biologie und Physik sowie im Anschluss daran praktische Testaufgaben durchgeführt.

Am Dienstagfrüh gab es ein Chemie-Seminar mit anschließendem Test, am Nachmittag wurde die theoretische Klausur in den Naturwissenschafts-Fächern geschrieben.

Am Mittwoch schloss sich noch ein Astronomie-Seminar an. Am Ende standen die neun Besten [sechs Mannschaftsmitglieder für Jakarta plus drei Ersatzkandidat(inn)en] fest. Für die Beteiligten war die Veranstaltung lehr- und lernreich, was auch der Presse nicht verborgen blieb.

Gewinner der 1. Runde 2005

Die erste Runde der 17. IBO 2006 abgeschlossen. Mit 1223 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern wurde in diesem Jahr ein Rekord mit einer Steigerung um 45 % zum Vorjahr erzielt. Aufgrund dieses Ergebnisses haben wir über 500 junge Begabte in die zweite Runde rücken lassen.

Diejenigen, die sich für die zweite Runde qualifiziert haben, können sich unter diesem link wiederfinden. Herzlichen Glückwunsch! Ihr erhaltet ab Oktober Klausuren mit weiteren Aufgaben für die zweite Runde.

Viel Erfolg!

Argentinien ist für die 17. IBO 2006 in Río Cuarto (Cordoba) bereits online

So sieht es aus, das Logo der 17. IBO 2006 in Río Cuarto.

Während hierzulande Schülerinnen und Schüler noch mit den Aufgaben zur ersten Runde zu tun haben, organisieren die argentinischen Gastgeber die nächste IBO auf vollen Touren.

Schon sind Informationen erhältlich über das vorläufige Programm. Viel Spaß und auch Erfolg während der ersten und zweiten Runde!

Erfolge für Deutschland auf der 16. IBO in China

Unsere Schülerauswahl 2005 kam mit einem soliden Ergebnis aus Peking zurück.

David Haselbach wurde mit seiner Silbermedaille bester Deutscher, gefolgt von Anne Behrendt (Silber) und Richard Rosch (Silber). Stefan Heinrich verfehlte Silber knapp und erreichte mit seiner Leistung - trotz eines leichten Infektes - eine sichere Bronzemedaille.

Für alle Beteiligten war diese Olympiade ein unvergessliches Erlebnis.

Ältere Nachrichten aus 2005