Seite drucken

Unser Schulnetz „NaWigator in der IJSO“

Zur engeren Kooperation und Unterstützung der Wettbewerbsarbeit an Schulen wurde 2012 unser Schulnetz „NaWigator in der IJSO“ gegründet. Jährlich werden bundesweit fünf StarterSchulen im IJSO-Schulnetz aufgenommen. Bewerbungen können Sie jeweils bis zum 30. Juni einreichen.

Wir begleiten die StarterSchulen drei Schulhalbjahre auf ihrem individuellen Weg zur Wettbewerbsschule. Die StarterSchulen profitieren durch den Erfahrungsaustausch mit den Partnerschulen im IJSO-Schulnetz und die dort entwickelten und erprobten Konzepte. Im Vordergrund stehen die gezielte Nutzung von Schülerwettbewerben für Schulentwicklungs­prozesse sowie eine systemische Einbindung der IJSO in Unterricht und unterrichtsergänzende Angebote.

Im Rahmen des Projekts wird jeweils am zweiten Donnerstag im November an den StarterSchulen für die Zielgruppe der Klassen 5 bis 7 ein Wettbewerbstag eingeführt, an dem Schülerinnen und Schüler in einem Live-Wettbewerbsspiel gegeneinander antreten. Dabei geht es vor allem darum, sehr früh in der Breite Interesse und Begeisterung für die Naturwissenschaften zu wecken und den Spaß am spielerischen Kräftemessen zu fördern.

[nach oben]

 

Ziele der Initiative

Das Schulnetz „NaWigator in der IJSO“ ist eine Initiative im Rahmen der Internationalen JuniorScienceOlympiade und strebt eine engere Kooperation zwischen Wettbewerbsorganisation und Schulleitungen bzw. Lehrerteams an.

Ziel des Förderprogramms „NaWigator im IJSO‐Schulnetz“ ist es, Schulen auf dem Weg zur Wettbewerbsschule zu begleiten und zu vernetzen. Im Fokus stehen eine stärkere Einbindung von Schülerwettbewerben wie der IJSO in Unterricht und Schulprogramm sowie die Gestaltung eines Wettbewerbstags, um insbesondere jüngere Schülerinnen und Schüler im MINT‐Bereich zu motivieren.

Das IJSO‐Schulnetz schafft Räume für Erfahrungsaustausch und Kooperation zwischen den Schulen.

[nach oben]

 

Unser Programm

Jeweils im Dezember werden bundesweit fünf neue StarterSchulen offiziell in das NaWigator-Schulnetz der IJSO aufgenommen und über einen Zeitraum von drei Schulhalbjahren begleitet. Die StarterSchulen werden zu einem zentralen, überregionalen Treffen eingeladen, das in der Regel in der ersten Märzwoche stattfindet. Außerdem werden Sie mit einem Schulbesuch vor Ort bei der Umsetzung der schulintern formulierten Ziele individuell beraten.

Im Rahmen unserer Initiative erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen individuelle Lösungen und Strategien zur besseren Integration von Schülerwettbewerben in Ihr Schulprogramm. Die Projektarbeit ruht auf vier Säulen: (1) der Unterstützung von Schulentwicklungsprozessen, (2) der Einbindung von IJSO-Wettbewerbsaufgaben  und -teilnahmen in Fachunterricht sowie unterrichtsergänzende Angebote, (3) der Einführung eines MI(N)TMach-Wettbewerbstags für 5. bis 7. Klassen und (4) der außerschulischen Kooperation mit Tandem- und StarterSchulen im IJSO-Schulnetz.

Die StarterSchulen stehen in direktem Austausch und profitieren wechselseitig von Erfahrungen und Entwicklungen im Rahmen des Förderprojekts. Ihre Aufgabe ist es, eine Arbeitsgruppe bestehend aus einem Mitglied der Schulleitung und mindestens zwei Lehrkräften zur Planung und Umsetzung der Entwicklungsziele einzurichten.

Gemeinsam mit den StarterSchulen entwickeln wir Konzepte, wie Wettbewerbsaufgaben als innovatives Element für Binnendifferenzierung und Unterrichtsentwicklung in Fachunterricht oder unterrichtsergänzenden schulischen Angeboten der Klassen 5 bis 7 eingebunden werden können. Schülerinnen und Schüler können so früher und mit mehr Chancengerechtigkeit mit dem Wettbewerbsformat vertraut gemacht werden und Einstiegshürden leichter überwunden werden. Als StarterSchule verpflichten Sie sich, einmal jährlich am zweiten Donnerstag im November einen MI(N)TMach-Wettbewerbstag durchzuführen. Das didaktische Konzept dazu wird von der IJSO geliefert.

Nach erfolgreicher Teilnahme im Förderprogramm erhalten sie ein Zertifikat und sind als NaWigatorSchule weiterhin Partner im Kooperationsverbund des Schulnetzes.

[nach oben]

 

Der Mi(n)tmach-Wettbewerbstag

Nawigator Quiz

Im Vordergrund unseres Mi(n)tmach‐Tags stehen Spaß und Motivation vor allem der jungen Schülerinnen und Schüler. Der Wettbewerbstag wird bundesweit einheitlich jeweils am zweiten Donnerstag im November an allen StarterSchulen und NaWigatorSchulen im IJSO-Schulnetz durchgeführt.
Schülerteams wahlweise aus den Klassen 5 bis 7 treten „live“  in einem moderierten naturwissenschaftlichen Quiz gegeneinander an und messen ihre Kräfte im naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Ergänzend zum obligatorischen Ratespiel bietet der Wettbewerbstag Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, an Arbeitsstationen spannende Versuche kennenzulernen oder sich intensiver in knifflige Aufgaben bzw. die Planung und Durchführung eines Experiments zu vertiefen. Die didaktischen Konzepte hierfür liefern die Wettbewerbsorganisatoren am IPN Kiel, während die organisatorische Umsetzung vor Ort in der Hand der jeweiligen StarterSchule liegt.

Fakultativ und je nach Kräften Ihrer Schule können Sie diesen Wettbewerbstag zusätzlich nutzen, Schüleraktivitäten in MINT-Projekten einer größeren Öffentlichkeit zu präsentieren, allgemein über Schülerwettbewerbe und Wettbewerbsteilnahmen zu informieren sowie Engagement und Erfolge in Schülerwettbewerben feierlich zu würdigen. Eigeninitiative und kreativen Ideen sind keine Grenzen gesetzt, so könnte der Wettbewerbstag auch zum Anlass für die Gestaltung eines Schulfests werden.

[nach oben]

 

Als Junior bei der IJSO

Wissbegierige ‚Juniorforscher‘, die nicht älter als 15 Jahre alt sind, stellen bei der Internationalen JuniorScienceOlympiade ihre Fähigkeiten in den Naturwissenschaften unter Beweis und knüpfen über Ländergren­zen hinweg frühzeitig Kontakte mit Gleich­gesinnten. Der Weg ins IJSO-National­team führt in Deutschland über einen vierstufigen Auswahlwettbewerb.

Durch den Wettbewerbstag werden bereits jüngere Schülerinnen und Schüler motiviert, sich intensiver mit Naturwissenschaften und Technik zu befassen. In den Klassen 5 bis 7 ist das Interesse an Naturwissenschaften häufig besonders groß. Begeistert man Schülerinnen und Schüler in dieser Altersgruppe bereits für Wettbewerbsteilnahmen im MINT-Bereich, kann eine nachhaltige Förderung während der Schulzeit gelingen.

Auch Schülerinnen und Schüler in dieser Altersgruppe können bereits erfolgreich an der ersten Wettbewerbsrunde teilnehmen, wenn sie entsprechend vorbereitet werden: So können die einfachen Experimente der ersten Wettbewerbsrunde häufig schon gelöst werden, die schwierigeren Fragen können zunächst ausgelassen werden. Denn auch Schülerinnen und Schüler, die nicht alle Aufgaben bearbeitet haben, haben eine Chance in die zweite Wettbewerbsrunde zu kommen. Wiederholte Wettbewerbsteilnahmen haben einen Trainingseffekt und erhöhen die Chancen, sich später für höhere Wettbewerbsrunden zu qualifizieren.

Jedes Jahr am 01. November startet die erste Wettbewerbsrunde mit Aufgaben und einfachen Experimenten, die zu Hause oder in der Schule bearbeitet werden können. Eine Zusammenarbeit mit Freunden in Dreiergruppen ist möglich. Alle Teilnehmenden in der ersten Runde, die eine Ausarbeitung abgeben, erhalten eine Urkunde. Junge Schülerinnen und Schüler bekommen individuell eine Rückmeldung über ihre Platzierung bezogen auf ihre Altersgruppe. Besonders junge erfolgreiche Teilnehmende, die sich für die zweite Runde qualifizieren, werden zu den JuniorForscherTagen in Mainz eingeladen.

[nach oben]

 

Zum Projektablauf

Sie bewerben sich bis Ende Juni. Im September benachrichtigen wir Sie und laden Sie zur Unterstützung in der Planungsphase ggf. zur Hospitation eines Wettbewerbstages an einer StarterSchule in IHrer Nähe ein. Im Dezember geben wir bekannt, wer die neuen Starter­Schulen im Schulnetz „NaWigator in der IJSO“ sind. Zum Projektauftakt schließen wir mit Ihnen eine Zielvereinbarung, in der Sie Ihre schulinternen Schwerpunkte und Ziele auf dem Weg zur Wettbewerbsschule formulieren. Beim Jahrestreffen des IJSO-Schulnetzes Anfang März des folgenden Jahres sammeln Sie weitere Anregungen für die Gestaltung ihres eigenen Wettbewerbstages.

Im Herbst führen Sie diesen Tag an der eigenen Schule durch und nehmen sich später als Kooperationspartner eine Tandemschule ins Boot. Außerdem erhalten Sie Anregungen und Materialien, wie Sie Schülerinnen und Schüler in Unterricht und unterrichts­ergänzenden Angeboten auf Wettbewerbsteilnahmen vorbereiten können.

[nach oben]

 

Wer erhält das Schulzertifikat?

Das Prädikat „NawigatorSchule im IJSO-Schulnetz“ wird verliehen, wenn die teilnehmende Schule drei Schulhalbjahre nach Projektstart darlegen kann, dass

[nach oben]

 

Wie können wir StarterSchule im IJSO-Schulnetz werden?

Für das IJSO‐Schulnetz suchen wir Schulen, die entweder

Entscheidend für eine Teilnahme ist die Bereitschaft, mit einem Schulteam aktiv einen Beitrag im Förderprojekt zu leisten und mit anderen Schulen zusammen zu arbeiten. Damit die StarterSchulen wechselseitig voneinander profitieren, wählen wir Schulen, die sich unterschiedliche Schwerpunkte in der Wettbewerbsarbeit gesetzt haben oder setzen wollen. Das IJSO‐Schulnetz ist ein bundesweiter Verbund von Schulen. Daher finden auch regionale Verteilung sowie unterschiedliche Schulformen bei der Auswahl der StarterSchulen Berücksichtigung.

Laden Sie sich die Auschreibungsunterlagen herunter, füllen Sie Bewerbungs- und Fragebogen (Anlage 1 und 2) aus und reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 30. Juni bei der Geschäftsstelle der IJSO ein. Falls Sie in die engere Auswahl kommen, benachrichtigen wir Sie im September. Spätestens im Dezember werden die Namen der neuen StarterSchulen im IJSO-Schulnetz öffentlich bekannt gegeben.

[nach oben]

 

Seite drucken

Ansprechpartner

StarterSchulen2012
Wilhelm-Ostwald-Schule
Willi-Bredel-Str. 15
D-04279 Leipzig
Sachsen

StarterSchulen2013
Gymnasium Bondenwald
Bondenwald 14
D-22453 Hamburg
Hamburg

StarterSchulen2014
Freiherr-vom-Stein-Gymnasium
Galenstraße 40-44
D-13597 Berlin
Berlin

StarterSchulen2015
Werkgymnasium
Roemerstraße 101
D-89522 Heidenheim
Baden-Württemberg

StarterSchulen2016
Gymnasium Münchberg
Hofer Straße 41
D-95213 Münchberg
Bayern

August-Dicke-Schule
Schützenstraße 44
D-042659 Solingen
Nordrhein-Westfalen

Altes Gymnasium Oldenburg
Theaterwall 11
D-26122 Oldenburg
Niedersachsen

Emil-Fischer-Gymnasium
Lauchhammerstraße 33
D-01987 Schwarzheide
Brandenburg

Gymnasium Parsberg
Aschenbrennerstraße 10
D-92331 Parsberg
Bayern

Otto Hahn Schule
Jenfelder Allee 53
D-22043 Hamburg
Hamburg

Gymnasium Riedberg
Friedrich-Dessauer-Str. 2
D-60438 Frankfurt
Hessen

Kreisgymnasium Halle
Neustädter Straße 2
D-33790 Halle (Westfalen)
Nordrhein-Westfalen

Kaiserin-Friedrich-Gymnasium
Auf der Steinkaut 1-5
D-61352 Bad Homburg v.d.H.
Hessen

Lloyd Gymnasium Bremerhaven
Wiener Straße 3
D-27568 Bremerhaven
Bremen

Marianne-Weber-Gymnasium
Franz-Liszt-Str. 34
D-32657 Lemgo
Nordrhein-Westfalen

Ludwig-Georgs-Gymnasium
Nieder-Ramstädter Straße 2
D-64283 Darmstadt
Hessen

Gymnasium Gaimersheim
Am Hochholzer Berg 2
D-85080 Gaimersheim
Bayern

Otto-Hahn-Gymnasium
Saaler Mühle 8
D-51429 Bergisch Gladbach
Nordrhein-Westfalen

IGS Wilhelmshaven
Friedenstraße 105-111
D-26386 Wilhelmshaven
Niedersachsen

Werner v. Siemens Gymnasium
Stendaler Str. 10
D-39106 Magdeburg
Sachsen-Anhalt

Pamina Schulzentrum
Kooperative Gesamtschule
Süring 11
D-76863 Herxheim
Rheinland-Pfalz

Richard-Wagner-Gymnasium
Wittelsbachring 9
D-95444 Bayreuth
Bayern

Kopernikus-Gymnasium
Am Schulzentrum 1
D-22941 Bargteheide
Schleswig-Holstein

Freiherr-vom-Stein-Gymnasium
Ringstraße 69
D-32257 Bünde
Nordrhein-Westfalen










Heinrich-Heine-Gymnasium
Schulredder 7-9
D-24226 Heikendorf
Schleswig-Holstein







[nach oben]

 

 

 

 

 

 

 

Ausschreibung StarterSchulen 2018

Informationsblatt

Planungshilfe

Bewerbungsbogen

Fragebogen

Zielvereinbarung

Planungsraster

Übersicht IJSO
Broschüre IJSO