Auswahlverfahren


Wer darf mitmachen?

Es dürfen alle Schülerinnen und Schüler allgemeinbildender und weiterführender Schulen mitmachen, die während des Wettbewerbs das 20. Lebensjahr nicht vollenden.

Worum geht es?

Die vier besten Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland werden ermittelt. Die Auswahl erfolgt über vier Runden, in denen verschiedene Klausuren bewältigt werden. Die Teilnahme an der Internationalen ChemieOlympiade ermöglicht es, fachliche Kompetenz zu zeigen und weiterzuentwickeln. Es werden Kontakte zu Gleichgesinnten geknüpft, die eine Passion für Chemie teilen. In den höheren Auswahlrunden stehen gemeinsame Aufenthalte u.a. in Kiel an und die Teilnehmenden, die aus der vierten Runde hervorgehen fahren zur Internationalen ChemieOlympiade in ein Gastgeberland und Treffen dort auf Chemiebegeisterte aus der ganzen Welt.

Informationen zu dem fachlichen Anspruch findet Ihr im Anforderungskatalog.

Wie ist der Ablauf?

Es finden vier Auswahlrunden statt:

erste Runde: Mai-September, Take Home Klausur, über 1500 Teilnehmende

zweite Runde: 1. Freitag im Dezember, dezentrale Klausur, ca. 700 Teilnehmende

dritte Runde: Ende Febrauar/ Beginn März, die ca. 70 Teilnehmenden treffen sich in einer Stadt in Deutschland und bearbeiten zwei Klausuren

vierte Runde: Ende Mai, theoretische und praktische Klausur in Kiel, 15 Teilnehmende

Internationale ChemieOlympiade: Ende Juli, jedes Jahr ein anderes Gastgeberland (Istanbul, Türkei, 2020), 4 Teilnehmende aus Deutschland ca. 280 Teilnehmende aus der ganzen Welt

Wie melde ich mich an?

Die Anmeldung erfolgt über das Online-Portal der ScienceOlympiaden. Der Anmeldezeitraum erstreckt sich von April bis zum Abgabetermin der ersten Klausur mitte September.

Achtung: Die Anmeldung für einen Wettbewerb erfolgt im Jahr vor dem Wettbewerb, da die erste Runde im April eines Jahres beginnt, der internationale Wettbewerb im Juli des darauffolgenden Jahres stattfindet.

Stand: 02.12.19