Medaillen

Großer Erfolg für die Internationale Chemie-Olympiade in Kiel

Geschafft!
Die 36. Internationale Chemie-Olympiade, der größte weltweite Chemie-Wettbewerb (18. bis 27. Juli in Kiel) ist mit großem Erfolg und hervorragender Resonanz zu Ende gegangen.

240 Schüler aus 61 Ländern kämpften um Medaillen. Sieben Länder waren mit Beobachtern vertreten. Derart große Resonanz hatte die Olympiade noch nie zuvor erfahren. Olympioniken, wie ihre Begleiter, waren begeistert über die sehr guten Wettkampfbedingungen und das interessante Programm, das das Organisationsteam vom Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN) zusammengestellt hatte.

Erfolgreich war auch die deutsche Olympiamannschaft: Alle vier Schüler holten Medaillen: Frank Biedermann, Georg-Cantor-Gymnasium Halle und Lukas Reck, Karls-Gymnasium Stuttgart, errangen je eine Silber-Medaille, Martin Brehm, Goethe-Schule Ilmenau und Michael Hell, Leibniz-Gymnasium Altdorf bei Nürnberg je eine Gold-Medaille.

                   weiter
                   weiter

 

      | Was ist die IChO | Geschichte der IChO |

      | Informationsbroschüre zur IChO |

Zum Öffnen der -Dateien wird der Adobe Acrobat Reader benötigt.
Download Adobe Reader